Der vertraute Fremde – Demenzerkrankte in der Familie
famPLUS

 

Wer es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nachvollziehen. Mit diesen Worten beschreiben Angehörige demenzerkrankter Menschen ihre Situation. Diese ist auch geprägt vom einem »Leben zwischen den Welten«. Der Partner, die Partnerin oder das (Schwieger-)Elternteil ist noch am Leben, aber nicht mehr – spürbar und vertraut – im Alltag vorhanden.
Das Leben der Angehörigen wird bestimmt (und vielfach aufgesaugt) von der Demenzerkrankung. Die veränderte Persönlichkeit eines/einer Demenzerkrankten führt oft zu Unsicherheiten im persönlichen Umfeld. Dieser Vortrag richtet sich an Betroffene sowie Angehörige und soll über die Hintergründe aufklären und helfen, Bewältigungsstrategien zu finden.