Magazin

Interessante Zahlen und Fakten rund um Familie

Wie viel Prozent der Eltern können sich Leihgroßeltern für Ihre Kinder vorstellen? Wie viel Prozent der weiblichen Führungskräfte sind kinderlos? Wie viele Doppelkarriere-Paare gibt es? Zahlen und Fakten rund um Familie und Beruf hat A.T.Kearney 361° zusammengestellt.

Mehr ...

Neuer Leitfaden für Eltern: Elternzeit, Wiedereinstieg, flexible Arbeitsmodelle

Eltern zu werden verändert alles – auch den beruflichen Alltag. Hier ist es für Mütter und Väter wichtig, sorgfältig zu planen: Elternzeit, Wiedereinstieg und familienbewusste Arbeitszeiten sollten mit dem Vorgesetzten rechtzeitig abgestimmt werden. Unterstützt werden berufstätige Eltern vom neuen Leitfaden „So sag ich's meinen Vorgesetzten“ von „Erfolgsfaktor Familie“.

Mehr ...

Bundesfamilienministerin stellt den Familienreport 2012 in Berlin vor

Bei der Vorstellung des Familienreports 2012 im Januar betonte Familienministerin Kristina Schröder: "Der Familienreport unterstreicht: Familien brauchen passgenaue Rahmenbedingungen für die Verwirklichung ihrer unterschiedlichen Lebensentwürfe." Der Familienreport wird jährlich vom Bundesfamilienministerium herausgegeben und enthält eine umfassende Darstellung von Leistungen, Wirkungen und Trends rund um Familie und Familienpolitik.

Mehr ...

Neuerungen beim Elterngeld und der Elternzeit 2013

2013 müssen sich Eltern auf Änderungen beim Elterngeld einstellen. Gut ist, dass die Berechnung vereinfacht und damit das Verfahren verkürzt wird. Schlecht ist allerdings, dass durch pauschalierte Abzüge die meisten Eltern weniger Elterngeld erhalten werden als nach dem bisherigen Verfahren. Bei der Elternzeit gibt es dagegen positive Veränderungen.

Mehr ...

Neue Studie: (Keine) Lust auf Kinder?

Warum werden in Deutschland immer weniger Kinder geboren? Wieso hat das Land im globalen Vergleich einen der höchsten Anteile dauerhaft kinderloser Frauen? Was ist der Grund, dass immer mehr Frauen erst spät Mutter werden? Diesen Fragen widmet sich die neue Broschüre des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB).

Mehr ...

Publikation: Personen- und haushaltsbezogene Dienstleistungen

Jeder Mensch benötigt im Laufe seines Lebens einmal Unterstützung. Hilfe ist demnach etwas Alltägliches und Selbstverständliches. Obwohl es viele Vorteile einer alternden Gesellschaft und somit des demografischen Wandels gibt – beispielsweise die Möglichkeit, ein längeres und gesünderes Leben führen zu können als noch vor einigen Jahrzehnten – stellt diese massive gesellschaftliche Veränderung auch einige Herausforderungen.

Mehr ...

famPlus im TV, 14.11.12, 22.20 Uhr, ZDFinfo log in: Null-Kind-Politik: Werden Eltern um den Kita-Platz betrogen? Als Gast dabei: Julia Gänzler (famPlus)

Betreuungsgeld, Kita-Mangel, Wahlfreiheit, Fachkräftemangel - um diese Themen ging es am Mittwoch, den 14.11.2012 bei der Sendung log in in ZDFinfo. Eine diskutierten Gäste wie der CDU-Familienpolitiker Thomas Jarzombek, die “taz”-Journalistin Simone Schmollack und der IT-Unternehmer Dr. Stefan Strauß live im Hauptstadtstudio. Eingeladen war auch Julia Gänzler von famPlus.

Mehr ...

Umfrage unter Personalverantwortlichen: Familienbewusste Arbeitszeitmodelle sollen weiter ausgebaut werden

Im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte setzen Unternehmen in Deutschland immer stärker auf familienbewusste Arbeitszeitmodelle. Das zeigt eine Umfrage, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit dem Bundesverband der Personalmanager im Rahmen des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor Familie" umgesetzt hat. Ergebnis: Fast drei Viertel der befragten Unternehmen wollen ihre familienbewussten Arbeitszeitmodelle ausbauen.

Mehr ...

Mobile Arbeit familienbewusst

Es ist längst Realität: Laptop und Smartphone genügen für viele Aufgaben. Projekte werden auf der Terrasse geplant, Arztbriefe im häuslichen Arbeitszimmer verfasst und selbst komplexe Ingenieurszeichnungen dank moderner Kollaborationssoftware gemeinsam erstellt, auch wenn einzelne Teammitglieder gerade im Hotel oder im Café sitzen.

Mehr ...

Experteninterview: Autofahrdienste der Kinderfrau

famPlus im Gespräch mit Arbeitsrechtsexpertin Manuela Obert. Manuela Obert hat eine eigene Rechtsanwaltskanzlei in Kirchseeon bei München. Sie ist Mutter von zwei Kindern und in Vollzeit berufstätig. Zudem ist Sie als Rechtsexpertin beim Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM) zuständig für arbeitsrechtliche Fragen im Rahmen der rechtlichen Erstberatung von Mitfrauen. Die rechtlichen Aspekte der Kinderbetreuung kennt sie daher nicht nur als Juristin sondern auch aus eigener Erfahrung sehr gut.

Mehr ...

Messe-Kongress women&work am 5. Mai 2012

„Die women&work ist ein Business-Event der besonderen Art. Die Kombination aus Messe-Atmosphäre, Fachkongress und persönlichem Netzwerken ist bundesweit einmalig“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, die am 5. Mai zum zweiten Mal in Bonn statt findet. Über 80 Top-Unternehmen, mehr als 50 Experten aus Verbänden und Organisationen, ein Kongress-Programm mit mehr als 40 Vorträgen sowie Rita Süssmuth als Ehrengast versprechen inspirierende Erfahrungen im World Conference Center in Bonn.

Mehr ...

Experteninterview: Familienbewusste Personalpolitik

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird allerorten diskutiert. Doch wie können Unternehmen ihre Personalpolitik familienbewusst entwickeln? Darüber sprach famplus mit Silke Luinstra, Auditorin für das von der Hertie-Stiftung initiierte audit berufundfamilie.

Mehr ...

Elterngeld hat sich etabliert - jeder vierte Vater nutzt Elternzeit

„Das Elterngeld ist aus der Familienplanung vieler junger Eltern nicht mehr wegzudenken“, sagt Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mehr als 98 Prozent der zwischen April und Juni 2010 geborenen Kinder erhalten das Elterngeld – und hat sich damit zu einem beliebten Baustein der Familienförderung entwickelt.

Mehr ...

„Schlüsselkompetenzen kompakt“ als Online-Training-Reihe

Berufstätige Eltern trainieren ihre „soft skills“ täglich im Familienleben – dennoch braucht es als Mitarbeiter oder Führungskraft weitere Fähigkeiten. Wer seine soziale Kompetenz überprüfen und trainieren möchte, kann das im Oktober mit folgenden Webinaren auf www.career-webinars.com/home/ zum Einstieg.

Mehr ...

Family Cockpit: Online-Familienplaner erleichtert berufstätigen Eltern den Alltag

„Schatz, denkst Du bitte daran, die Kinder bei Susanne abzuholen?“ „Oh, wohnt die nochmal? Und haben die Jungs heute denn kein Fußball?“ Berufstätige Eltern kennen die Schwierigkeiten, wenn es darum geht, den komplexen Familienalltag zu meistern: Papierkalender in der Küche, Termine im Smartphone, Zettel im Schulranzen, kombiniert mit vielen, vielen Post-Its am Kühlschrank – auch wenn meist alles funktioniert, ist die tägliche Koordination ein Kraftakt. Der Online-Planer „Family Cockpit“des jungen Internetunternehmens All about family erleichtert Familien nun die Organisation.

Mehr ...

Wiedereinstieg nach der Babyzeit

Zugegeben: Wenn Sie den positiven Schwangerschaftstest in der Hand halten, scheint der Zeitpunkt des beruflichen Wiedereinstiegs noch unendlich fern. Trotzdem lohnt es sich, schon vor dem Ausstieg an den Wiedereinstieg zu denken. Um die Rückkehr in den Beruf zum passenden Zeitpunkt, ohne Hürden und mit gutem Gewissen gegenüber der Familie zu meistern, ist gute Planung nötig.

Mehr ...

Experteninterview: Fragen zur Anstellung als Kinderfrau

famPlus im Gespräch mit Arbeitsrechtsexpertin Manuela Obert. Manuela Obert hat eine eigene Rechtsanwaltskanzlei in Kirchseeon bei München. Sie ist Mutter von zwei Kindern und in Vollzeit berufstätig. Zudem ist Sie als Rechtsexpertin beim Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM) zuständig für arbeitsrechtliche Fragen im Rahmen der rechtlichen Erstberatung von Mitfrauen. Die rechtlichen Aspekte der Kinderbetreuung kennt sie daher nicht nur als Juristin sondern auch aus eigener Erfahrung sehr gut.

Mehr ...

Interview mit Sofie Geisel vom Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

Das Netzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ im Herbst 2006 in einer gemeinsamen Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags ins Leben gerufen. Es ist die bundesweit größte Plattform für alle, die sich für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie interessieren oder bereits engagieren. Mitgliedsunternehmen haben die Möglichkeit, ihr Engagement für mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie öffentlichkeitswirksam zu präsentieren und Erfahrungen mit anderen auszutauschen. Wir haben uns mit der Leiterin Sofie Geisel über die aktuelle Situation unterhalten.

Mehr ...

Elterngeld und Elternzeit – was Sie beachten müssen (II)

Seit 2007 haben Eltern, die ihr Kind selbst betreuen, in seinem ersten Lebensjahr Anspruch auf eine Lohnersatzleistung – der Staat zahlt ihnen 67 % ihres bisherigen Nettogehalts, bis zu einer Deckelhöhe von 1.800 Euro. Berechnungsgrundlage sind in der Regel die zwölf Monate vor der Entbindung. Geringverdiener erhalten sogar gestaffelt bis zu 100 % ihres alten Gehalts, mindestens aber 300 Euro im Monat.

Mehr ...